Gewicht

Normalgewicht 2,50 kg. Mindestgewicht 2,00 kg.

Körperform und Bau

Der Körper ist gedrungen und walzenförmig, die Rückenlinie verläuft ebenmäßig und ist hinten gut abgerundet. Der Kopf ist kurz, mit breiter Stirn versehen und dicht am Körper angesetzt. Die Ohren sind kurz und fleischig und entsprechen in ihrer Länge dem Körper. Die Häsin ist insgesamt etwas feiner gebaut und wammenfrei.

Fell

Das Fellhaar ist dicht in der Unterwolle und besitzt eine gute, gleichmäßige Begrannung. Die Ohren sind gut behaart.

Kopfzeichnung

Die Einfassung der Nasenlöcher ist scharf abgegrenzt, gut lohfarbig. Die Kinnbackeneinfassung geht durch bis zum Genick und ist gleichfalls scharf abgegrenzt. Die nicht zu breiten, jedoch gut geschlossenen Augenringe müssen kräftig in Erscheinung treten. Die Ohren sind stark lohfarbig eingefaßt, vorne am Ohrenansatz fallen zwei lohfarbige Flecken auf.

Rumpfzeichnung

Die lohfarbige Rumpfzeichnung ist scharf abgegrenzt. Die lohfarbige Brust­zeichnung ist breit und geht, unter dem Kinn beginnend, zwischen den Vorderläufen hindurch in die Bauchfarbe über. Der Bauch besitzt eine feurige Lohe, die bis auf den Haarboden reicht. Die etwa 2 cm breite Seiteneinfassung am Körper soll gleichfalls scharf hervortreten. In der gleichen Weise heben sich die Schoßflecken von der Bauchfarbe ab. Die stark hervortretenden lohfarbigen Seitenspitzen sollen sich auf 2/3 der Rumpfhöhe am Körper entlang erstrecken und gut abgegrenzt sein. Die Zeichnungsfarbe erfaßt auch die Innenseite der Vorderläufe. Die Innenseite der Hinterläufe ist von der Deckfarbe scharf lohfarbig getrennt. An den Vorderläufen treten die lohfarbigen Zehenpunkte deutlich abgegrenzt in Erscheinung. Der lohfarbige Genickkeil soll nicht zu groß, leicht abgerundet oder dreieckig und gut abgegrenzt sein.

Die lohfarbigen Abzeichen treten am deutlichsten bei den Schwarzloh hervor. Doch ist auch bei den Blau- und Braunloh auf intensiv lohfarbige Abzeichen zu achten.

Farbe

Anerkannt sind die Farbenschläge Schwarz-, Blau- und Braunloh.Bei allen drei Farbenschlägen wird eine reine, intensive und gut glänzende Decke verlangt, die nicht mit andersfarbigen Haaren durchsetzt ist. Je satter die Deckfarbe, desto ausgeprägter tritt die Zeichnung in Erscheinung. Die Unterfarbe ist bei allen Farbenschlägen blau, am Bauch lohfarbig, je nach Farbenschlag mehr oder weniger intensiv.

Die Schwarz- und Braunloh haben braune, die Blauloh blaugraue Augen. Die Krallenfarbe ist bei allen Lohkaninchen dunkel- bis schwarzbraun.

Pflegezustand

Leichte Fehler
Allgemeine Form- und Fellfehler. Schwache Einfassung der Nasenlöcher. Melierte Schnauze, ungleichmäßig geformte Augenringe. Schwache Kinnbackeneinfassung; nicht durchgehende Kinnbackeneinfassung. Weiße Spürhaare. Schwach geränderte Ohren oder dunkle Flecken an den Innenseiten der Ohren. Schmale sowie verschwommene Brustzeichnung; schwache Brustlohe. Schwache Seiteneinfassung; ungleichmäßige oder schwache Seitenspitzen. Langer, schlecht geformter oder wolkiger Keil. Schwache oder verschwommene Zeichnung der Vorder- und Hinterläufe. Leicht durchsetzte Deckfarbe, unreiner Kopf, durchgehend blaue Unterfarbe am Bauch.

Schwere Fehler
Allgemeine Form- und Fellfehler. Völlig fehlende Zeichnungsmerkmale. Starke Unterbrechung eines oder beider Augenringe. Stark lohfarbige Schnauze. Ganz dunkle Brust. Fehlen der Seiteneinfassung oder der Seitenspitzen. Weiße Bauchfarbe. Stark mit weißen oder lohfarbigen Haaren durchsetzte Deckfarbe. Sichtbare weiße Flecken in der Deck- und Zeichnungsfarbe. Reinweiße Unterseite der Blume. Andere als die geforderte Augenfarbe. Zweierlei oder farblose Krallen.

Vorschau Termine

++ 2018 Europaschau in Dänemark

++ 35. Arbeitstagung der Loh - Clubs im ZDRK in Trendelburg am 13.04.2018 und 14.04.2018 im Landgasthaus Textor. Telefon 05675-302

++ 20. Clubvergleichsschau der Loh - Clubs im ZDRK am 13. - 14. Oktober 2018 "Freizeithalle am Aasee“ in 46397 Bocholt

++ 2021 Europaschau in Leipzig

Zum Seitenanfang