Vom 13. bis 14.04.2018 fand die Arbeitstagung der Loh-Clubs im ZDRK erstmals im neuen Tagungshotel im LV Kurhessen statt. Der Landgasthof Textor liegt im märchenhaft gelegenen Örtchen Trendelburg und ist von Burgen und Schlössern umgeben und bot für die Arbeitstagung bei herrlichem Wetter hervorragende Gegebenheiten.

Pünktlich um 9.30 Uhr hieß der Versammlungsleiter Dr. Thomas
Schneider insgesamt 60 Teilnehmer aus 16 Clubs ganz herzlich Willkommen. Besonders begrüßte er zudem den Ehrenvorsitzenden Werner Breitgoff. Da aus dem LV Kurhessen kein Vorstandsmitglied aufgrund des LV Schulungstag in Eschwege anwesend sein konnte, überbrachte Friedel Jäger stellvertretend für den Landesverbandsvorsitzenden Bernhard Große und dem ZDRK Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Elias die besten Grüße. Entschuldigt hatten sich ebenfalls die Zuchtfreunde aus Österreich, die aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnten. Ihnen wurden von der Versammlung die besten Genesungswünsche ausgesprochen.

Nach der offiziellen Begrüßung wurde in einer Schweigeminute der verstorbenen Clubfreunde gedacht. Stellvertretend wurden von Dr. Thomas Schneider namentlich Bernd Anton (Lohclub Saarland) und H. Lichtenberger (Lohclub Brandenburg) sowie der plötzlich verstorbene ZDRK Präsident Erwin Leowsky genannt.

Bevor es zu dem nächsten Tagesordnungspunkt überging, erklärte Dr. Thomas Schneider, dass Frau Dr. Gertrud Rossi (Lohclub Brandenburg), Karin Bader (Lohclub Bayern) und Johann Pruin (Lohclub Weser-Ems) in der Vergangenheit schwer erkrankt seien. Es wurden die besten Genesungswünsche ausgesprochen und aus diesem Anlass vom Versammlungsleiter Genesungskarten verteilt, die von allen Teilnehmern unterschrieben und den Clubfreunden zugesandt wurden.

Im Anschluss erfolgte die Ehrung erfolgreicher Clubfreunde. Zuchtfreund Rainer Sondershaus erzielte mit seine Zuchtgruppe Lohkaninchen havannafarbig auf der 19. Loh-Club-Vergleichsschau in Himmelkron 387,5 Punkte und erhielt hierfür eine Urkunde des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Diese wurde an Clubfreund Thomas Michl übergeben, da der Clubfreund Rainer Sondershaus nicht anwesend war. Dr. Thomas Schneider wird sich auch in diesem Jahr erneut um diese Auszeichnung für die Vergleichsschau 2018 bemühen.

Nachdem auf die Verlesung der Niederschrift auf dem Vorjahr verzichtet wurde, erfolgten die Jahresberichte des Vorstandes. Dr. Thomas Schneider leitete diesen Tagesordnungspunkt damit ein, dass die Arbeitstagung in den Fokus der Veterinärverwaltung geraten ist. Die Verfügung des zuständigen Kreisveterinäramtes sagte aus, dass ausschließlich gesunde und RHD geimpfte Tiere zur Tierbesprechung mitgebracht werden dürfen und sich somit nach der Seuchenlage zu richten ist. Dr. Thomas Schneider hat die Veterinäraufsicht für die Veranstaltung übernommen und die Tiere vorab in Augenschein genommen und für gesund erklärt.

Dr. Thomas Schneider konnte im vergangenen Jahr leider aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit im Bundesministerium und auch aus privaten Gründen nicht am Schaugeschehen teilnehmen wie gewohnt. In seinem Jahresbericht erklärte er, dass die Veröffentlichung des neuen ZDRK-Standards kurz bevor steht. In diesem Zusammenhang habe er mit Bernd Grad noch einmal gesprochen. Die Ausformulierung bei den Lohkaninchen ist so erfolgt, wie es bei der letzten Arbeitstagung besprochen und verabschiedet wurde.

Es folgte der Jahresbericht von Friedel Jäger über den Kassenstand der Arbeitsgemeinschaft. Zum Entsetzen des Vorstandes wurde im Oktober von Fremdpersonen versucht eine illegale Lastschriftabbuchung zu tätigen. Zum Glück konnte diese jedoch wieder rückgängig gemacht werden, sodass der Arbeitsgemeinschaft dadurch kein Schaden entstanden ist. Aus diesem Grund wird zukünftig die Bankverbindung sowohl auf der Homepage als auch auf den Einladungsschreiben der AG nicht mehr veröffentlicht. Friedel Jäger stellte zudem eine Frage an die Versammlung, ob es überhaupt noch sinnvoll ist ein Konto bei einer Bank zu führen? Im Jahr würde nur eine Buchung erfolgen und so könne man sich zusätzlich die Kontoführungsgebühren sparen. Die Beiträge der Clubs könne man auch in bar kassieren. Clubfreundin Marina Walks (Loh Club Hannover) schlug vor, das Konto der AG wegen der hohen Kontoführungsgebühren in ein Sparbuch umzuwandeln, das Geld wäre so weiterhin sicher angelegt und man würde auch ein Zugriff unberechtigter Personen unterbinden. Der Vorstand wird sich bis zur nächsten Versammlung darum bemühen.

Die Kassenprüfer Günter Vater und Erwin Ganske haben am Freitag, den 13.04.2018, die Kasse geprüft und bestätigten dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung. Erwin Ganske beantragte die Entlastung des Geschäftsführers und des gesamtenVorstandes. Dieser Antrag wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen.

Es folgte die Aussprache zur Bundeskaninchenschau in Leipzig. Hierzu hatte die Fachzeitschrift kleintiernews eine Sonderausgabe herausgebracht in der Clubfreundin Marina Walks ausführliche Rassekritiken über die Lohkaninchen verfasst hatte. Ein großes Problem sieht Dr. Thomas Schneider mehr und mehr bei der Entwicklung der Gewichte. Rassesprecher der Schwarzloh, Thomas Mendrzik sprach an, dass seiner Meinung nach die Lohfarbe bei den schwarzen Vertretern immer mehr verblasse. Zu diesen Themen und auch zur Deck- und Unterfarbe fand eine rege Diskussion statt.

Die 20. Loh-Club-Vergleichsschau findet in diesem Jahr vom 13. - 14.10.2018 in Bocholt statt. Zuchtfreund Johann Biermann vom Lohclub W 415 Münsterland gab hierzu einen Einblick in die Vorbereitungen und bat um eine rege Beteiligung an dieser Schau. Im Anschluss verteilte er die Ausstellungsunterlagen an die Anwesenden Clubs. In diesem Zusammenhang erklärte Dr. Thomas Schneider, dass der der Lohclub Bremen seine Bewerbung zurück genommen hat, da er sich aufgelöst hat. Somit musste ein neuer Ausrichter für diese Schau gefunden werden. Clubfreund Günter Vater (Lohclub Sachsen) gab bekannt, dass sein Club gerne die 21. Loh-Club-Vergleichsschau 2020 in Schönstatt in Sachsen durchführen würde. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen. Für die 22. Loh-Clubvergleichsschau 2022 bewarb sich der Lohclub Kurhessen. Auch dies wurde einstimmig angenommen.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war die Einführung eines "bundesweiten Lohzuchtbucht", gerade im Hinblick auf die genetische Verengung der Zuchtlinien. Eine einige Clubfreunde befürworten, die Einführung andere wiederum stehen dem Ganzen kritisch gegenüber. Hinsichtlich der Gestaltung, dem Nutzen und der Umsetzung gab eine rege Diskussion. Clubfreund Thomas Mendrzik wird bei bei Ronny Peters nachfragen, ob und wie so etwas machbar wäre. Das Ergebnis wird er in Bocholt auf der Loh-Club-Vergleichsschau mitteilen. Des Weiteren war man sich einig, dass man die Mitglieder in den einzelnen Clubs befragt werden würden, ob sie eine Einführung befürworten. Bei der nächsten Arbeitstagung wird die Resonanz mitgeteilt werden.

Ein weiteres großes die stetige Intensivierung der Lohfarbe. Dr. Thomas Schneider teilte der Versammlung seine Erfahrungen diesbezüglich mit und erklärte, dass Lohkaninchen mit feuerroter Lohe allgemein betrachtet hinsichtlich ihrer Vitalität Schwächen aufweisen. Clubfreund Heinz Deiterman merkte an, nicht die Lohfarbe zu sehr in den Vordergrund der Lohzucht zu stellen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen folgte nun die Tierbesprechung, zu der 3 schwarze, 5 blaue und 3 havannafarbige Lohkaninchen mitgebracht wurden. Die beiden engagierten Preisrichter Thomas Mendrzik und Günther Vater nahmen sich der Tierbesprechung an.

Im Anschluss gab Dr. Thomas Schneider noch wichtige Informationen rund um das Thema RHDV-2. Um 15.15 Uhr verabschiedete er die Tagungsteilnehmer und bedankte sich für deren Teilnahme.

Marina Walks (Lohclub Hannover)
i.A. der Arbeitsgemeinschaft der Lohclubs im ZDRK

 

 

Vorschau Termine

++ 2018 Europaschau in Dänemark

++ 35. Arbeitstagung der Loh - Clubs im ZDRK in Trendelburg am 13.04.2018 und 14.04.2018 im Landgasthaus Textor. Telefon 05675-302

++ 20. Clubvergleichsschau der Loh - Clubs im ZDRK am 13. - 14. Oktober 2018 "Freizeithalle am Aasee“ in 46397 Bocholt

++ 2021 Europaschau in Leipzig

Zum Seitenanfang